News

Piza vor Unterschrift in München

Der Peruaner verkündete am Dienstag seinen Abschied aus Bremen. Heiße Interessenten am Top-Stürmer (160 Bundesliga-Tore): Dortmund und vor allem Schalke.

Schalke-Manager Horst Heldt schwärmte: „Ich kann nur sagen, dass Pizarro ein mehr als guter Stürmer mit einer Super-Quote ist.“

Vieles sprach für einen Wechsel zu Königsblau. Doch das Blatt hat sich gewendet. Nun wird es plötzlich wieder heiß zwischen Pizarro und seinem Ex-Klub Bayern!

Pizarro doch zu Bayern?

Seit Donnerstag ist Pizarro mit seinem Berater Carlos Delgado in München. Es gab neue Gespräche mit Bayern, es läuft alles auf einen Einjahresvertrag hinaus. Laut „Sky“ ist der Wechsel bereits perfekt.

Schon von 2001 bis 2007 spielte „Pizza“ beim Rekordmeister, er besitzt auch noch ein Haus in München. Gerüchte um einen Wechsel gibt es seit Wochen, jetzt wird es konkret.

Eigentlich hatte sich Bayern gegen eine Rückkehr entschieden. Doch spätestens seit dem verlorenen Finale gegen Chelsea haben sie wohl gemerkt, dass sie Matchwinner wie Pizarro sehr gut gebrauchen könnten...

Quelle: Bild.de

Diesen Beitrag teilen

Achtung! Durch Anklicken einer der folgenden Social Bookmark Buttons werden Ihre Daten an das jeweilige Netzwerk übertragen. Nähere Infos hierzu entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen der einzelnen Abieter.

0
Piza vor Unterschrift in München - auf Google Plus teilen
10


Sei der erste, dem das gefällt

You have no rights to post comments